deenru

F122

Die Fotos zeigen die CODOG-​Antriebsmaschine in den deutschen Fregatten vom Typ F122. Die SSS-​Gasturbinen-​Kupplungen sind zwischen dem Planetengetriebe (erste Stufe) und der Abtriebsstufe angeordnet. So wird die Gasturbine nicht mitgeschleppt, wenn die Kupplung im Freilauf ist und die Hochgeschwindigkeits-​Getriebeteile abgekoppelt sind. Zudem ist beim Manövrieren und Kreuzen nur der mit dem Dieselmotor verbundene Teil des Getriebes im Einsatz. Umgekehrt rückt die SSS-​Kupplung im Diesel-​Getriebe dieses aus, wenn die Gasturbine in Betrieb ist. Und weil die Kupplungen auf der Hochgeschwindigkeitswelle mit einer manuell oder automatisch betriebenen Klinkenfreistell-​Einrichtung ausgestattet sind, kann die Gasturbine, komplett vom Propeller getrennt, im Hafen getestet werden.

Gasturbine-Dieselmotoricon_backto

KONTAKT