deenru

Hawthorne, Kansas City, Missouri, USA

Mitte der 1990er Jahre wurde einer der Stränge im Kraftwerk von Hawthorne durch eine neue Spitzenlast-​Gasturbine vom Typ Siemens V 84.3A mit einer Nennleistung von 172 MW und 200 MVar ersetzt. Man ging davon aus, dass nur für 500 Std. pro Jahr Stromerzeugung gebraucht würde. Daher wurde zwischen dem Generator und der Gasturbine eine SSS-​Kupplung eigebaut, um Synchron-​Phasenschieber-​Betrieb zu ermöglichen, und zwar für zwei Winter-​ und drei Sommermonate. Der Generator in dieser Anlage beschleunigt die Gasturbine beim Start, verfügt über einen Frequenzausrichter und kann für den Betrieb der Anlage als Synchron-​Phasenschieber auf Nenndrehzahl (3.600rpm) beschleunigt werden, ohne dass dafür die Turbine gestartet werden muss. Seit Inbetriebnahme im Jahr 1997 liegt die Nennleistung des Kraftwerks bei 170 MW. Bei Stillstand der Turbine und Nutzung des Generators als Synchronmotor, können übererregt 150 MVar und untererregt -​87 MVar generiert werden.

Spitzenlastanlagenicon_backto

KONTAKT